Konditorei Schreiber Pirna
Stollenmädchen 2015 aus Pirna

Allgemeine Verkaufs-, Zahlungs- und Lieferbedingungen

§ 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bestellers, insbesondere die Einkaufs-, Lieferung - und Zahlungsbedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit, soweit sie den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Lieferanten entgegenstehen.

§ 2 Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Leistungen aus dem Lieferungsvertrag ist der Ort der Handelsniederlassung des Verkäufers.

§ 3 Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird der Ort der Handelsniederlassung gewählt. Das Vertragsverhältnis unterliegt für beide Teile ausschließlich deutschem Recht

§ 4 Vertragsinhalt

Alle Verkäufe werden nur zu bestimmten Lieferungsterminen, Mengen und Artikeln abgeschlossen. Hieran sind beide Parteien gebunden. Eine Inverzugsetzung ist ausgeschlossen, sofern die Auslieferungsverzögerung auf Transportschwierigkeiten, Verpackungsmängel, Betriebsstörungen, die Vorlieferanten oder ähnliche Umstände oder höhere Gewalt zurückzuführen ist. Der Verkäufer ist, ohne das der Käufer irgendwelche Ansprüche herleiten kann, von der Lieferverpflichtung frei, wenn die Vorlieferanten Befreiungsgründe nach ihren Verkaufsbedingungen geltend machen können. Der Verkäufer ist in Ausnahmefällen zur Teillieferung berechtigt.

§ 5 Lieferung

Der Käufer verpflichtet sich, Ware, die per Nachnahme geliefert wird, anzunehmen. Bei Verweigerung der Annahme kommt der Käufer für die gesamten Transportkosten auf ( hin und zurück)

Die Lieferung der Ware erfolgt ab Hersteller. Die Versandkosten trägt der Käufer.

Verpackung wird nur berechnet, wenn der Versand in Kisten erfolgt ,oder eine Spezialverpackung vom Käufer gewünscht wird. Wir übernehmen keine Haftung bei Transportschäden. Wenden Sie sich hier bitte an das jeweilige Transportunternehmen

§ 6 Gewährleistung

Wir leisten Gewähr für die vertragsgemäße Beschaffenheit der von uns gelieferter Waren. Die Gewährleistung beschränkt sich nach unserer Wahl auf den Umtausch fehlerhafter Stücke gegen ordnungsgemäße Ware.

Weitergehende Ansprüche insbesondere Aufschläge, Wandlung, Minderung oder Schadensersatz gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

Der Käufer kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Ersatzlieferung durch den Verkäufer ebenfalls fehlschlägt.

§ 7 Mängelrüge

Unsere Gewährleistung erlischt, wenn uns nicht innerhalb einer Kalenderwoche nach Auslieferung eine schriftliche Mängelanzeige zugeht. Voraussetzung für jede Gewährleistung ist, dass der Besteller uns auf Anforderung die beanstandete Ware frachtfrei zustellt.

§ 8 Zahlung

Deutschland: Die Zahlung erfolgt bei Neukunden per Vorkasse und bei Kunden per Rechnung.

Irrtümer vorbehalten.